Release

Porträt

Assy Europachampionat Stadl Paura

Angefangen hat alles mit Assy, einem Haflinger, den ich dreijährig zufällig auf einer Auktion entdeckte und der eigentlich als Freizeitpferd dienen sollte. Aus Spaß nahm ich an einem Turnier teil – und war sofort platziert. Es folgten weitere Starts und Assy entwickelte sich zu einem richtigen Schleifenpony bis hin zu Erfolgen in M-Dressuren – was der Warmblut-Konkurrenz schon deswegen nicht schmeckte, weil Assy nun einmal ein Haflinger ist.

Donna Cardinale

Auf der Suche nach einem Nachwuchspferd – diesmal einem Warmblut – entdeckten wir Donna Cardinale in Vechta. Was aber eigentlich nicht ganz richtig ist, denn Uwe Heckmann entdeckte sie für uns. „Ich habe das passende Pferde für Dich“, sagte Oldenburgs Auktionator verheißungsvoll zu mir. Und er sollte recht behalten. Als Donna Cardinale die Bahn betrat, war es Liebe auf den ersten Blick.

Erste Starts in Reitpferdeprüfungen münzte sie gleich in Siege um. Doch dann verletzte sie sich bei einem Unfall schwer. Während der Rekonvaleszenz setzte ich sie zur Zucht ein und so brachte Donna Cardinale 2005 das Hengstfohlen Rubynero zur Welt. Anschließend ging sie wieder im Sport und verbuchte Siege und Platzierungen bis M-Dressuren. Doch wir mussten den Folgen des Unfalls Tribut zollen und so gab ich sie schweren Herzens 2008 endgültig in die Zucht.

Für meine züchterischen Ambitionen, aber auch meine Ausbildungs- und Verkaufspferde habe ich seit 2008 in Lengdorf , Weinhackl, die bestens geeignete Reitanlage von Elisabeth und Friedrich Gerlach gepachtet: mit einer 20 mal 40 Meter großen Halle, einem 20 mal 60 Meter großen Platz, 15 geräumigen Boxen und weitläufigen Koppeln.


Rubynero, ein Tag alt
Rosandrio
Chillina und Janell